Sexualberatung

Sinnlichkeit und erotische Gefühle sind seit unserer Geburt Ausdruck unserer Lebendigkeit. Jeder Mensch ist in seinem Sexualerleben einzigartig und weist ein eigenes sexuelles Profil auf. Unser sexuelles Erleben ist geprägt von unserer Erziehung, unserem gesellschaftlichen Umfeld und unserer sexuellen Entwicklung als Person oder Paar und von unserer Fähigkeit, Erregung aufzubauen und zu geniessen. Sexualität hat also viel mit Lernen zu tun und nur wenige Komponenten sind angeboren oder Reflexe. Sexuelle Fähigkeiten können gelernt werden. In der Sexualberatung werden die körperlichen, die medizinischen,  die geschichtlichen und die Beziehungsaspekte berücksichtigt.

 

An wen richtet sich das Angebot

Mein Angebot richtet sich an Paare und Einzelpersonen, die Probleme mit der Sexualität haben

  • fehlendes Begehren und Wollen, Orgasmus- und Errektionsschwierigkeiten, wenig Lustempfinden, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr u.a.
  • ihr sexuelles Erleben und Repertoire vertiefen und erweitern wollen.

Für Frauen biete ich Beratung und Seminare zum Thema Weiblichkeit, Lust und Begehren an.

 

Was kann ich erreichen

Sie werden in der Beratung Wissen über die weibliche und männliche Sexualität erlangen. Sie werden ihre bisherigen sexuellen Fähigkeiten differenzierter wahrnehmen und sich neue Fähigkeiten aneignen – immer bezogen auf ihr persönliches Anliegen. Sie werden sich mit ihren Prägungen und Werten auseinandersetzen und deren Auswirkung auf ihre Sexualität erkennen. Sie lernen Ihren Körper und seine Funktionsweise kennen und beeinflussen. Sie setzen sich mit Ihren sexuellen Wünschen auseinander und finden Worte, um diese zu kommunizeren.

 

Wie läuft die Beratung ab

Die Beratung findet in einem Gesprächssetting statt und wird mit angeleiteten Körperübungen, Meditationen und Aufstellungen bereichert. Es ist wichtig, dass die Übungen zu Hause durchgeführt werden. Es wird bekleidet gearbeitet, es finden keine Berührungen im Intimbereich statt. Ich arbeite mit dem Ansatz des Sexocorporel und der Integrativen Körperpsychotherapie IBP.  Die Beratung ersetzt keine medizinische Abklärung und Behandlung oder eine Psychotherapie.